loader image

Der Eddy

Der Wunsch nach Frieden, Liebe und Respekt

The Pop Art "Eddy-Community"
The Pop Art "Eddy-Community"

Wir alle streben im Leben nach bedingungsloser Liebe, großen und festen Freundschaften, Respekt, Akzeptanz und einem friedvollen Zusammensein. Während wir dies meist noch uneingeschränkt in unserer Kindheit bei Familienangehörigen finden können, wird es jedoch mit jedem Schritt unseres Wachstums und persönlicher Entwicklung schwieriger, sich zu etablieren. Erfährt man solche Situationen in den jungen Jahren, gemessen an Äußerlichkeiten, Meinungen und Entscheidungen, prägen diese Eindrücke, nicht selten für das ganze Leben.

Auch Ali Görmez machte bereits in seiner Kindheit wiederholt die Erfahrung der Ablehnung. Nicht selten verhöhnten ihn die Jungs in der Schule oder aus der Nachbarschaft und straften ihn mit hämischem Gelächter und herabsehenden Blicken, aufgrund seiner Herkunft, den dunklen Augen, seiner Kopfform und ihrer Meinung nach, der viel zu groß geratenen Nase. So blieb er oft allein, während die anderen Jungs sich zum Rad fahren oder zum Bolzen auf dem Fußballfeld trafen. Zu Hause vertrieb sich der Junge seine Zeit dann mit Malen und Zeichnen. 

Eddies und Ali Görmez
Eddies und Ali Görmez

Der erste Eddy

 

Eines Tages als Ali, nachdem er wieder einmal von seinen Schulkameraden verspottet, nach Hause kam, setzte er sich vor den großen Spiegel seiner Mutter. Um zu verstehen, was genau die Jungs in seinem Gesicht sahen, betrachtete er lange sein Gesicht aus allen möglichen Richtungen. Er nahm einen Stift und versuchte seinen eigenen Kopf aus der Sicht eines Gegenübers, im Profil zu malen. Dabei entstand eine erste Skizze von einem riesigen Kopf und einer viel zu großen und überproportionalen Nase. Aber auch, wenn das skizzierte Gesicht so anders war, es gefiel ihm sehr und er musste lachen.

Weitere Versuche, sein eigenes Bild im Profil zu zeichnen, folgten. Es entstand immer wieder das gleiche Bild. Ein viel zu großer Kopf, eine riesige Nase und offene, wachsame Augen. Aber trotzdem liebte er dieses Bild. 

Das Zeichnen beruhigte den kleinen 6-jährigen Jungen, denn es brachte ihn immer wieder zum Träumen. In seinen Vorstellungen sah er sich auf grünem Rasen mit den anderen Kindern spielend und lachend herumtollen. Dort wurde er von den anderen Kindern gemocht. Er sah sich in seinen Träumen zwischen streitenden Kindern vermitteln, älteren Menschen über die Straße helfen oder überall und jedem ein Lächeln schenken.

In den folgenden Jahren füllte Ali zahlreiche Skizzenbücher mit dem außergewöhnlich auffallenden Gesicht. Es wurde für ihn eine Art Begleitung, ein Freund und ein Held, den er immer mit sich trug und ihm innere Beruhigung verlieh. Je älter Ali wurde und je mehr Ungerechtigkeiten und Missstände er als junger Mann in der Welt bewusst wahrnahm, um so mehr wünschte er sich, seinem Held einmal Leben einhauchen zu können.

Pop Art Kultfigur Eddy
Pop Art Kultfigur Eddy

 Namenstag des Eddy

 

Es war einer der heißen Sommertage, an denen man nichts außer kalte Getränke oder leckere Eiscreme zu sich nehmen konnte. Ali ging in den Laden um die Ecke, um sich dort seine seit Kindertagen geliebte Lieblingseiscreme mit dem Namen „ED“ zu kaufen. 

Doch sie war ausverkauft. Da für ihn noch nie ein anderes Eis so schmeckte wie genau dieses, suchte er in den anliegenden Straßen danach.Doch vergebens. Überall erhielt er die Nachricht, dass diese Eiscreme aus dem Verkauf genommen wurde. 

Eine riesen Enttäuschung! – Trug ihn doch diese Erinnerung daran, zurück zu unbeschwerten Momenten seiner Kindheit.

Als er abends vor einer weiteren Skizze seines Gesichtes saß, beschloss er, dass es endlich an der Zeit war, diesem einen Namen zu geben. 

„Eddy“ war geboren.

Mit der großen Nase den richtigen Riecher

 

Seit diesem Tag sprudeln förmlich, die unterschiedlichen Charaktere des Eddy, bisher nur im Kopf geformt und auf Sketchblöcken kreiert, aus der Hand des Künstlers heraus. Und so finden sich Bilder des Eddies in jeder nur möglichen Lebensform.

Eddy ein großer, freundlicher Held, der Frieden, Freude und Freundschaft in die ganze Welt trägt. Groß und Klein erfreuen sich, auch international, an der Kunstfigur, die man mittlerweile auf Papier, Karton, Poster, Leinwand oder auch Stoffen bewundern kann.

Seit ein paar Jahren ist er nicht mehr allein als Friedensbotschafter in der Welt unterwegs, sondern hat vom Künstler zahlreiche Freunde geschenkt bekommen. Und so laufen die vielen Eddies lebensfroh und munter, mittlerweile als große Gruppe, auf ihren zwei langen, dünnen Beinen durch die Städte und Landschaften, um ihre Botschaften der Freude und des Friedens zu verkünden.  

Auch dem Künstler Ali Görmez schenkte Eddie schon viel Freude und Selbstvertrauen. So wird er nicht nur als Künstler der Eddie Kultfigur international gefeiert, sondern wurde auch aufgrund seines interessanten Nasenprofils zum Schauspieler ausgewählt und spielte für einen türkischen Kinofilm der Vividwhite Filmproduktion die Filmrolle des „Cyrus the Great“, welcher die ersten Menschenrechte auf einem Zylinder präsentierte.

Eddy geht in die Schule

 

Für die meisten Darstellungen des Eddies, wählt Ali Görmez immer wieder ganz bewusst ein strahlendes Sonnenkleid, da dies Wärme, Freude und Zuneigung vermittelt. Gerade für die Jüngeren unter uns ist es wichtig, dies empfangen zu können, um so innerlich gestärkt und selbstbewusst ins Leben treten zu können.

Um ihnen auf diesem Weg helfen zu können, beschloss Ali Görmez daher, seine Kunst auch dafür zu nutzen, um Kindern bereits im frühen Alter Hoffnung, Zuversicht und Respekt füreinander zu vermitteln. Da die Kunstfigur Eddy genau mit diesen komplexen Themen aufgewachsen ist, begleitet sie den Künstler bei fast jeder Kinderprojekt-Arbeit.  

So treten die beiden, Hand in Hand, seit über 10 Jahren die Wege zu verschiedenen und unterschiedlichen Kitas, Schulen, Workshops und Vereinen an, um ihr Farbspiel mit Wissen um das innere Gleichgewicht, der Freundschaft und des Friedens zu untermauern.

Die Eddies auf Reisen

 

Die Gemeinschaft der Eddies wächst genauso wie ihr Bekanntheitsgrad. Und das nutzen die Kunstfiguren auch, um ihre Friedensbotschaften noch kräftiger und lauter zu verkünden und zu vermitteln. Um ihre Kraft und Stärke zu demonstrieren, sind die Kultfiguren immer wieder auch im öffentlichen Raum zu sehen. Dafür werden die Figuren vom Künstler liebevoll gesägt, gefräst und gestaltet. Nicht selten erhält Ali Görmez dabei Unterstützung von Kindern (3-15 Jahre) und jungen Erwachsenen.

 

„Meine Eddies brauchen einander und verkörpern so das Ideal der Zusammenarbeit über alle Grenzen und Schranken hinweg. Sie stehen für den Dialog unter den Menschen und zwischen den Kulturen und Generationen. Gleichzeitig sind sie ein Sinnbild für Diversität und gegenseitige Wertschätzung.“ 

Ali Görmez

Große und kleine Installationen wechseln sich dabei ab. Mal sind sie mitten in der Stadt, auf der Straße oder im Park zu sehen.

 

Wer von Euch hat den die Eddies schon getroffen?